StartseiteFAQAnmeldenLoginRPG

Teilen | 
 

 Langsamer PC ? Das Grauen für jeden Nutzer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Schokomuffin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 525

Anmeldedatum : 01.03.11

Alter : 9

Ort : Germany


BeitragThema: Langsamer PC ? Das Grauen für jeden Nutzer   Sa Apr 16, 2011 2:20 am

Ein langsamer PC kann viele Ursachen haben, oft hilft auch nur eine Neuinstallation des ganzen Betriebssystems.
Aber nicht jeder langsame PC muss sofort "platt" gemacht werden, wie es in der Fachsprache heißt. Oft benötigt man nur einen "Besen" ;)


Wodurch kann mein PC langsam werden ?
Teil 1
Wie bereits erwähnt, gibt es viele Möglichkeiten. Ich nenne hier nur die Hauptursachen:
Windows muss man sich wie einen Baustein vorstellen, dieser besteht aus vielen kleinen, weiteren Bausteinen. Jeder Baustein hat eine bestimmte Größe, zusammen ergibt dies, die Gesamtgröße von Windows. Installiert man viele Spiele/Programme, deinstalliert/löscht sie wieder, oder löscht sie falsch, bekommt Windows irgendwann einen Knall.
Wer sehr viel mit dem PC arbeitet, muss eher mit einer Neuinstallation von Windows rechnen.
Windows merkt sich fast jeden Vorgang den ihr macht. Egal ob Installation, Kopieren/Verschieben von Datein, Löschen von Datein, etc.
Wer sowas täglich sehr oft machen muss (besonders sehr viele (täglich) Installationen und Deinstallationen hinterlassen Spuren), verlangsamt Windows irgendwann.
Das ist völlig normal, aber kann zum Teil gebremst werden.

Teil 2
Eine weitere Ursache eines langsamen PC´s, kann die Reinigung betreffen.
Sehr viele Nutzer benutzen ihren PC einfach ganz normal: Anschalten, Musik an, Internet Surfen, Programme wie Photoshop benutzen.
Jeder PC, Jeder Browser, versursacht Datenmüll. Sogenannte Temporäre Datein, diese werden entweder durch Programme oder Manuell vom Nutzer gelöscht.
Temporär bedeutet, eine Datei ist nicht für immer vorhanden, sondern nur für einen bestimmten Zeitraum.
Aber oftmals werden die Temp-Datein nicht immer gelöscht. Dieser Datenmüll speichert sich und Windows oder halt die Programme, müssen immer mehr laden, bevor es zum Start kommt, vergeht einige Zeit, wo man auch verzweifeln kann.

Teil 3
Letzte Hauptursache ist das Zuknallen von der Windowsfestplatte. Ein PC hat mindestens eine Festplatte. Zum Beispiel 300 Gigabyte (Abkürzung: GB).
Diese 300GB kann man auch aufteilen in 3x 100GB (oder wieviel ihr auch immer wollt). Standartmäßig besitzt der PC eine Festplatte mit dem Namen C:\.
Einige Nutzer teilen diese aber auf in insgesamt 3 Partitionen (Bereiche/Teile). So hat man Beispielsweise C:\. D:\ und E:\
Wenn sich jemand fragt, was mit A:\ und B:\ ist, dem kann geholfen werden. Viele PC´s haben kein Laufwerk A mehr, da man dies früher als Diskettenlaufwerk benutzte. Genau das Gleiche galt für Laufwerk B:\, es war auch ein Diskettenlaufwerk, damit man zum Beispiel Von Diskette A:\ auf B:\ kopieren konnte.
Diese fand aber sehr schnell keinen Nutzen mehr und wurde komplett abgeschafft. Und um nicht alles wieder zu ändern, lässt man Standart Windows bei C:\.
Zurück zum Thema:
Auf C:\ ist eigentlich immer Windows installiert und mehr sollte dort nicht installiert sein. Wenn man sich eine nfertigen PC oder Laptop kauft, mit schon vorinstalliertem Betriebssystem, man immer nur C:\ und dort ist auch alles drauf.
Problem an der Sache ist, Wenn man den PC startet, lädt dieser natürlich Laufwerk C:\, wo Windows enthalten ist. Wenn man nun aber dieses Laufwerk mit Programmen und Spielen zuknallt, bis es recht voll ist, dann brauch Windows immer länger um zu starten und auch die darauf enthaltenen Spiele/Programme benötigen immer länger, um zu laden/starten.
Wer seinen PC irgendwann neu aufsetzt (Windows neuinstalliert), der sollte sich immer wenigstens eine Partition extra erstellen, für seine Spiele, Programme, Bilder, Musik, etc.. Damit von Windows nur die allerwichtigsten Sachen geladen werden (Firewall, Antivirenprogramm, Windows selbst, etc.).
Auch kann man ohne eine Neuinstallation eine Partition erstellen, dazu später mehr.




Lösungen/Hilfe
Teil 1
Irgendwann kommt immer der Tag, an dem man sein Windows neuinstallieren muss. Damit man aber lang wie möglich ohne dem zurecht kommt, hier einige Hilfestellungen:
Deinstalliert Programme nicht einfach, indem ihr auf den Ordner klickt und auf "löschen". Das Programm ist immernoch in der Resgistrierung vorhanden.
Löscht immer wie folgt: Start > Systemsteuerung > Programme/Funktionen > Spiel oder Programm raussuchen > Deinstallieren > warten > fertig. Nachdem dies geschehen ist, könnt ihr den Ordner, wo das Programm mal installiert war, einfach löschen. Manchmal macht dies Windows automatisch, aber nicht immer.
Speichert Bilder, Spiele, Programme, Musik, etc. nicht unbedingt auf Laufwerk C:\. Solltet ihr nur das eine Laufwerk haben, geht es nicht anders, sind mehrere "Partitionen" vorhanden, solltet ihr es auf ein anderes Laufwerk installieren, so macht ihr euren PC nicht zur Schnecke.
Wenn ihr ein Programm/Spiel installiert habt und habt später mal keine Lust mehr darauf, löscht es nicht gleich (ausser ihr habt große Platzprobleme), weil jeder Vorgang von Windows gespeichert wird, und irgendwann wird der PC dadurch langsamer.


Teil 2
Datenmüll beseitigen ist wichtig, auch sind es zum Teil Spuren, die ihr im Internet hinterlasst, die aber niemanden etwas angehen.
Es gibt tausende Programme, die alles Gute versprechen, aber zu 95% alle totaler Schwachinn sind. Solche Angaben basieren auf eigenen Erfahrungen, PC Magazinen/Foren, etc.
Ein Programm, was ich jedem Nutzer empfehlen würde, damit der Datenmüll nicht zu groß wird, und man seine Spuren verwischt:
CCleaner - Download hier: http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html (ist ein kostenloses Programm, "Freeware")
Wenn ihr es heruntergeladen habt, startet die Installation und folgt jedem einzelnen Schritt. Nach der Installation, startet euren PC neu.
Nach dem Neustart schaltet alles ab, was ihr nicht braucht: ICQ, euren Browser, Musik, etc.. (könnt auch das Internetkabel ziehen).
Wenn ihr fertig seid, startet das Programm und macht folgende Einstellungen:





Habt ihr es eingsetellt, fangt bei Bild 1 an und klickt unten auf "Analysieren" und wartet (wenn ihr es das erste Mal macht, könnt es einige Minuten dauern.
Fertig ? Dann einfach auf "Starte Cleaner", wieder warten und Schritt 1 ist fertig. (Bild 1 und Bild 2 gehören zusammen, also man muss nur einmal Analysieren)
Nun zu Bild 3. Alle saktiviert ? Gut, dann "Nach Fehlern suchen" klicken und warten. Ist er fertig, dann auf "Fehler beheben". Jetzt werdet ihr gefragt, ob ihr die Einträge der Registry vorher sichern wollt. Das braucht ihr nicht, könnt ihr auf "nein" klicken. Wenn ihr Spaß daran habt, könnt ihr auch auf "ja" klicken und es irgendwo speichern, ist aber nicht wichtig, eigentlich nicht sinnvoll. Habt ihr auf "nein" geklickt, kommt nun wieder ein Fehld, wo ihr auf "Alle beheben" klicken müsst, so geht es schneller, iweder kurz warten.
Wenn alles getan ist, war das schon der wichtige Schritt in Richtung: Schnellerer PC.

Es gibt noch mehr Programme, die euch helfen, euren PC etwas fixer zu machen, zum Beispiel:
TuneUp Utilities: http://www.chip.de/downloads/TuneUp-Utilities-2011_12993392.html (eine 15 Tage Testversion, könnt ihr voll nutzen, danach muss es gekauft werden, sonst funktioniert das Programm nicht mehr)
O&O Defrag: http://www.chip.de/downloads/O-amp-O-Defrag-Professional_15657404.html (eine 30 Tage Testversion, könnt ihr voll nutzen, danach muss es gekauft werden, sonst funktioniert das Programm nicht mehr)

Beide Programme können ohne Sorgen genutzt werden.
TuneUp macht nicht nur euren PC schneller, damit könnt ihr auch eure Registry defragmentieren (neu anordnen. Das Herz des Betriebssystems) Auch könnt ihr euren PC an euer Internet anpassen, Fehler suchen und reparieren lassen usw.
O&O Defrag ist ein Defragmentierungsprogramm (aufräumen, neu anordnen). Damit könnt ihr erreichen, dass eure Programme schneller geöffnet werden, weil sie nicht wahllos auf der Festplatte herumgurken ;)

Sollten Anregungen oder Fragen zu eines der Programmen sein, dann schreibt hier in den Thread, ich helfe euch dann weiter.


Teil 3
Partitionen hinzufügen, ohne Windowsneuinstallation für Windows 7 und Windows Vista:
Das Verkleinern der Systempartition und das Anlegen einer neuen Partition ist unter Windows 7 und Vista ein Kinderspiel. Einfach auf Start > Systemsteuerung > System und Sicherheit > Verwaltung > Computerverwaltung > Datenträgerverwaltung gehen und eine Rechtsklick auf die Systempartition machen.

Unter Datenträgerverwaltung “Volumen verkleinern” wählen,


danach ein “neues einfaches Volumen” anlegen,


der neuen Partition einen Laufwerksbuchstaben geben


und diese formatieren.




Quelle: http://blog.tim-bormann.de/windows-7-systempartition-verkleinern-und-neue-partition-anlegen.html



Anleitung für Windows XP folgt noch !




Sollten Anregungen oder Fragen sein, immer her damit. Einfach in den Thread schreiben und ich werde euch alles beantworten, was ich kann =)
Alles hier genannte nutze ich selbst, oder habe ich selbst genutzt. Ich erzähle also keinen Blödsinn.


Grüße,
Muffin
Nach oben Nach unten
 

Langsamer PC ? Das Grauen für jeden Nutzer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
AniCrazy  :: Allgemein :: Computer/Internet-